News

SCGN - Abschlussabend

Am Freitag 18.11. konnte die Vorstandschaft des SCGN wieder sehr viele Mitglieder zum Abschlussabend begrüßen. Jung und Alt hatten sich zu diesem traditionellen Jahresabschluss eingefunden. Schließlich wollten alle wissen: „Wer ist in 2016 SCGN-Clubmeister“? Den 3. Platz sicherten sich Gerhard / Bernd Sehnke (Korsar), 2. Platz Kristin Hambsch / Maike Schlindwein (420er) und Clubmeister 2016 wurden Gerhard / Benni Schlindwein (Korsar).

Untertitel für Foto: Clubmeister 2016: v.l. Benjamin u. Gerhard Schlindwein

Es wurden an diesem Abend auch die Flottenmeister 2016 der einzelnen Bootsklassen geehrt.
Bei den Korsaren ging der 3. Platz an Thomas Schulenberg / Thomas Wetzel, der 2. Platz an Gerhard / Benni Schlindwein u. Flottenmeister der Korsarsegler wurde unser alter Hase Gerhard Sehnke mit Bernd Sehnke an der Vorschot. Bei den 420er-Teams erreichten Lucas Kappert / Franziska Ewert den 3. Platz, Sophia Kistner / Lara Hambsch den 2. Platz. Flottenmeister der 420er wurden Kristin Hambsch u. Maike Schlindwein. Zu diesen tollen Ergebnissen gratulieren wir ganz herzlich.
In diesem Jahr konnte erstmals keine Opti-Clubmeisterschaft in dem Sinne durchgeführt werden. Leider waren immer nur 2 Boote der Jüngsten bei den eigenen Clubregatten auf dem Wasser. Grund dafür war, dass viele aktive Opti-RegattaseglerInnen während der Saison unterwegs waren. Die Trainingseinheiten bzw. Regatten fielen oft auf die Termine der eigenen Clubregatten. Ist zwar schade – aber immerhin wurden unsere Opti-Seglerinnen Julia, Lena u. Stella die teilweise an den Clubwettfahrten teilnehmen konnten, mit einem kleinen Anerkennungspreis geehrt. So gingen unsere tapferen Opti-SeglerInnen nicht ganz ohne Preis nach Hause und es war schön diese lachenden Augen zu sehen. 
Bei gutem Essen und Getränken, vielen tollen Gesprächen und einer Bildpräsentation der Segelsaison 2016 war unser Abschlussabend wieder ein gelungener Event für Alle. An dieser Stelle möchten wir uns aus der Saison verabschieden und wünschen allen unseren Mitgliedern, Ehrenmitgliedern, Freunden und Gönnern eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und für das Jahr 2017 alles Gute. (p.h.)

Jahresabschluss der Korsare 2016

3-Flottentreffen-Nordbayern, Südwest und Hessen in Obereisenheim bei Würzburg am 19.11.2016
Der 3-Ländercup wird in Baden-Württemberg, Hessen und Nordbayern ausgetragen. Insgesamt waren 10 Regatten ausgeschrieben, Vier konnten wegen zu wenig Wind nicht stattfinden. Insgesamt beteiligten sich 76 Mannschaften aus ganz Deutschland, zum Beispiel die Deutschen Meister aus Berlin. Gewonnen hat Rainer Pohl/Sonja Wode vom Schluchsee. Hervorragend Platzierten sich die Segler vom Segelclub Graben-Neudorf.

 
2. Gerhard Sehnke/Elena Sehnke
3. Björn Kaizik/Sören Kaizik
6. Thomas Pauer/Maren Pauer
10. Sahra Holler/Natascha Sehnke
11. Gerhard Schlindwein/Benjamin Schlindwein
22. Benjamin Schlindwein/Leon Göbl
Geehrt wurden auch die Flottenmeister der Bundesländer.
3. Platz Nordbayern Sahra Holler/Natascha Sehnke
3. Platz Südwest (BW, Pfalz, Saarland) Gerhard /Bernd/Elena Sehnke
Ein Erfolgreiches Jahr für die SCGN Korsarsegler!

Abschluss-Regatta der Korsare in Langen

Vom 01. - 03.10. wurde in Langen bei Frankfurt die letzte Saison-Regatta im Süden Deutschlands 2016 ausgetragen.
20 Mannschaften kämpften bei Regen u. 3-6 Bof. Wind um Punkte für die Deutsche Rangliste und den 3-Länder-Cup (Baden-Württemberg, Hessen, Nordbayern).
Nach 5 Wettfahrten, die sechste musste am Montag wegen Windmangel abgebrochen werden, standen die Sieger fest. Die Platzierungen der SCGN-Segler:
1. Thomas u. Maren Pauer, 5. Björn u. Sören Kaizik, 14. Gerhard u. Bernd Sehnke (konnten die erste Wettfahrt nicht segeln, da sie in einem 10 km langen Stau standen).
Wettfahrtleiter war Jürgen Wiesel vom SCGN. Der DSCL hatte wieder alles sehr gut organisiert und es war eine gelungene Veranstaltung. (G.S.)

Presseartikel: Auszeichnung für Junge Segler

Die Badischen Neuesten Nachrichten haben am Trainings-Mittwoch einen Bericht über unsere Jugend gemacht. Hier ist das Resultat  (Mit Video)

Landesjugend- und Jüngstenmeisterschaft 2016 in Radolfzell

Am 8.-10.09. wurde wieder die größte Jugendregatta Süddeutschlands in Radolfzell ausgetragen. Vom SCGN drei 420er-Teams und eine Opti-Seglerin am Start. Leider meinte es das Wetter nicht gut mit den rund 150 SeglerInnen in 110 Booten und sechs Klassen (Opti A, Laser 4.7, Laser Radial, Europe, 29er, 420er). Die stabile Hochdruckwetterlage machte bereits Tage vor Beginn der LJM wenig Hoffnung auf gute u. segelbare Bedingungen. Es konnten sich keine segelbaren Winde aufbauen. Der Wettfahrtleitung blieb nichts weiteres übrig als mit diesen Bedingungen zu arbeiten. So konnten in den ersten beiden Tagen der LJM immerhin drei bzw. vier Wettfahrten bei sehr schwachen Wind über die Bahn gebracht werden – begeisterte Gesichter der SeglerInnen sehen allerdings anderst aus.

Begrüßung der Teilnehmer LJM 2016 - Radolfzell

Am dritten Wettfahrttag einigte man sich darauf, die SeglerInnen nur raus zu schicken wenn es die Verhältnisse zulassen. Lieber keine Wettfahrten als am letzten Tag Schweinerennen bei Flaute, so die Meinung der SeglerInnen. So ist es dann auch gekommen. Am Samstag konnte kein Lauf mehr gestartet werden. Unsere aktiven Regatta-SeglerInnen hatten zumindest an Land ihren Spaß und Freude. Am Ende belegte Lisa Renkes bei den Optis den 11. Platz. Bei den 420er-Teams konnte Lucas Kappert / Franziska Ewert den 16. Platz, Sophia Kistner / Lara Hambsch den 15. Platz und Kristin Hambsch / Maike Schlindwein den 10. Platz erreichen. Für die Wetterverhältnisse eigentlich noch ganz gute Leistungen, auch wenn es ein paar unserer jungen Wilden nicht so sehen. Zumindest konnten sie noch wertvolle Punkte für die Rangliste mitnehmen, denn es war nicht nur LJM sondern auch eine Ranglistenregatta. Auf alle Fälle war es wieder ein toller Event am Bodensee und wir freuen uns schon auf die LJM 2017 – dann in Friedrichshafen. (p.h.)

Aktuelle Seite: Home